Am 30.05.2019 gab die Cyber Security den Ton an
foto-di-gruppo-evento
Am Donnerstag, den 30. Mai, fand im Hauptsitz der ACS Data Systems in Bozen eine technische Veranstaltung statt, die sich mit dem immer aktueller werdenden Thema der Informationssicherheit beschäftigt hat. Der Einsatz mobiler Geräte und die zunehmende Bedeutung von Remote-Anwendungen verändern grundlegend die Art und Weise, auf welche Unternehmen Cyber Security und den Schutz ihrer Daten und Systeme interpretieren.
Treffend formulierte es Professor Bruno Crispo von der Universität Trient (Department of Engineering and Information Science) in seinen einleitenden Worten zu den Veränderungen, die durch Digitalisierung und Vernetzung beschleunigt werden. Gefolgt wurde diese Präsentation von den technischen Experten von Aruba Networks mit Davide Costanigro (Solution Architect bei HPE Aruba) und Palo Alto Networks mit Walter Doria (System Engineer Palo Alto Networks), die über die effiziente implemntierung von „Cyber Security Measures“ referierten.
Zugangskontrolle, Risikobewertung, Gestaltung der Policies... all diese Themen haben im Publikum einen Nerv getroffen, was am Ende zu einer interessanten Diskussion zwischen Referenten und Teilnehmern führe. Diskussion die von Fabio Massarotto, Produktmanager Networking and Security von ACS, hervorragend geleitet wurde. Massarotto hatte zuvor die Services von ACS im Bereich Cyber Security präsentiert und aufgezeigt, dass es essentiell ist Probleme von Anfang an richtig zu analysieren um die am besten geeignete Lösung zu entwickeln.

Im Foto von links nach rechts: Walter Doria (Palo Alto Networks), Fabio Massarotto (ACS Data Systems), Cetty Canarile (Aruba Networks), Gabriele Sommavilla (CEO ACS), Alessandro Visioli (Palo Alto Networks), Stefano Galli (Aruba Networks), Davide Costanigro (Aruba Networks), Martin Plunger (Founder & CEO ACS), Egon Pedrotti (ACS), Mauro Gottardi (ACS) und Massimo Brancaleone (HPE)
Please add 4 and 6 and type the answer here: