Find results in Italiano
Please search something!

XDR Security - die intelligente Sicherheitslösung

Sie müssen kein IT-Experte sein, um zu erkennen, dass die ein einfaches Antivirus nicht vor den immer komplexer werdenden Bedrohungen schützt. Mit XDR ist se möglich viele dieser Bedrohungen bereits im Keim zu ersticken. Hier erfahren Sie mehr über XDR und dessen Vorteile für Ihr Unternehmen.
Group 29 Copy 2Created with Sketch.
Group 29 Copy 2Created with Sketch.
XDR Security - die intelligente Sicherheitslösung

"Security is like brakes on your car. Their function is to slow you down. But their purpose is to allow you to go fast."

Ein Satz, der sehr gut widerspiegelt, was wir Ihnen in diesem Artikel erzählen werden. IT-Sicherheit ist nie trivial und wird von denjenigen, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen, auf eine sehr komplexe Weise kommuniziert (manchmal sogar ohne es zu merken). Ohne das richtige “Bremssystem“ bleibt ein Unternehmen den diversen Risiken ausgesetzt. Mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen, können Sie proaktiv Energie freisetzen, die es dem gesamten Unternehmen ermöglicht, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und bessere Leistungen zu erbringen. In diesem kurzen Artikel werden wir die Unterschiede aufzeigen und einige Terminologien erklären, die derzeit gebräuchlich sind.

Antivirus - wie Fahren auf Eis ohne Ketten

Das Antivirus ist wahrscheinlich die bekannteste Lösung zum Schutz von Endgeräten. Leider reicht diese heute nicht mehr aus, um einen angemessenen Schutz gegen Bedrohungen der neuen Generation zu gewährleisten. Da es sich um ein System handelt, das auf "Spezifikationen" basiert, vergleicht es die eingehende Bedrohung lediglich mit einer Datenbank bekannter Bedrohungen. Dies macht es unwirksam gegen alle so genannten "Zero-Day"-Bedrohungen, die von den Antivirenherstellern noch nicht identifiziert und katalogisiert worden sind.

Auf solche „Zero-Day"-Bedrohungen ist unser „Immunsystem“ also nicht wirklich vorbereitet und kann sich wie bei der Grippe auf so gut wie keine „Antikörper“ verlassen.

EDR - wie Fahren auf Eis mit Ketten, aber ohne Vorderradantrieb

Endpoint Detection and Response (EDR) hingegen erkennt Bedrohungen und konzentriert sich speziell auf die Endpunktumgebung, so dass der Schwerpunkt der Aktivitäten auf dem Gerät und nicht auf dem Netzwerk liegt. Über welche Geräte sprechen wir? Um letzte Zweifel aus dem Weg zu räumen, nennen wir einige Beispiele: Laptops, Server und/oder sensible Geräte, die im Unternehmen eingesetzt werden, sowie POS-Systeme. Ein EDR steigert sicherlich den Wert den ein Sicherheitsdienst für jedes Unternehmen darstellt, da es Bedrohungen berücksichtigt und beseitigt, die die Prognose- und Präventivfunktionen überholt haben.

XDR - wie das Fahren auf Eis mit montierten Ketten und Vorderradantrieb, mit Sensoren, die Ihnen beim Fahren helfen

Das Akronym, das uns in der heutigen Folge am meisten interessiert, ist XDR, denn es ist das umfassendste, das Schutz auf verschiedenen Ebenen garantiert und sowohl Endpunkte als auch Netzwerkaktivitäten berücksichtigt.

Es ist buchstäblich ein System, das in der Lage ist, auf korrelierte und automatische Weise die auf verschiedenen Sicherheitsebenen erkannten Warnungen zu sammeln, sei es E-Mail, Endpunkt, Server, Cloud und/oder Netzwerk. Die Lösung aggregiert und korreliert daher Daten über viele Sicherheitskontrollen hinweg, um die gesamte IT-Infrastruktur umfassender abzudecken.

Warum ist es ratsam, eine XDR-Lösung zu implementieren?

Zum Teil aus den Gründen, die im vorhergehenden Artikel erläutert wurden, in dem es um Cyber-Bedrohungen geht, die sowohl in ihrer Häufigkeit als auch in ihrer Komplexität rapide zunehmen.

Zunehmend komplexe Bedrohungen: Die Komplexität der Bedrohungen nimmt zu... daher ist es nur natürlich, Schutzmaßnahmen zu ergreifen, die der Bedrohung gewachsen sind und sich flexibel und vor allem intelligent an neue Akteure und neue Karten im Spiel anpassen. Die Spieler spielen schmutzig und halten sich nicht an Regeln, an den Bon Ton und bluffen manchmal sogar.

Warum XDR als Lösung zur Vereitelung von Foulplay dienen kann?

Obwohl EDR ein wirksames Instrument zur Erkennung von und Reaktion auf Stealth-Angriffe ist, konzentriert es sich nur auf den Endpunkt, daher das "E" in EDR. Zu viele MSPs verwenden eine Vielzahl von separaten Sicherheitstools, um Bedrohungen auf mehreren Sicherheitsebenen zu erkennen. EDR hat zum Beispiel

Sichtbarkeit nur auf Endpunkten und möglicherweise Servern, führt aber keine Ereigniserkennung und -korrelation in der E-Mail-Infrastruktur des Unternehmens durch.

Schutz vor externen Bedrohungen Das Netzwerk ist gegen interne und externe Bedrohungen, Richtlinienverstöße, Ransomware, dateilose und speicherresidente Angriffe sowie komplexe Zero-Day-Malware geschützt.

Automatische Erkennung von komplexen Angriffen 24 Stunden am Tag Mit Hilfe von Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI) wird eine ständige Analyse durchgeführt. Benutzerdefinierte Regeln gewährleisten eine zuverlässige Erkennung von Advanced Persistent Threats (APT) und anderen verdeckten Angriffen.

Leistungsstarke Technologien für den Endpunktschutz zum Schutz vor bekannten und neuen Bedrohungen Die verhaltensbasierte Erkennung von Bedrohungen und KI-basierte lokale Prüfmechanismen blockieren die meisten Angriffe (Malware, Exploits und dateilose Angriffe).

Kontinuierliche Verbesserung des Sicherheitsniveaus Die Modi zur Erkennung von Bedrohungen können als Analyseregeln gespeichert und zur Erkennung ähnlicher Bedrohungen verwendet werden, wobei eine Historie zur Identifizierung verdächtiger Verhaltensmuster erstellt wird und eine verständliche Verarbeitung flexibler Berichtsfunktionen erleichtert wird.

Leistungsstarke Technologien für den Endpunktschutz zum Schutz vor bekannten und neuen Bedrohungen.

Beseitigung von Bedrohungen ohne Unterbrechung des Geschäftsbetriebs Angriffe werden mit chirurgischer Präzision gestoppt, ohne die Betriebszeit der Infrastruktur und der Benutzersysteme zu beeinträchtigen.

Sie kommt dem Unternehmen und jedem einzelnen Mitarbeiter zugute

  • XDR bietet genauere Erkennungs- und Präventionsmöglichkeiten

  • Geringere Gesamtbetriebskosten durch höhere Produktivität der Sicherheitsabläufe und geringere Kosten für Ausfallzeiten

  • Sicherheit, die sich an Änderungen der Infrastruktur und der Anwendungsarchitektur anpassen lässt

  • Reduzierte Anzahl von toten Winkeln

  • Schnellere, genauere und fundiertere Erkennung.

  • Schnellere Abhilfemaßnahmen - Playbook-Integration, Betrieb - und Automatisierung

  • Produktkonfiguration und Software-Schwachstellenmanagement als integrierte Aufgabe über das gesamte Portfolio hinweg, nicht mehr als isolierte Aktivitäten

Erfahren Sie mehr über unsere Sicherheitslösungen und kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Ihre IT-sicherheit und Netzwerke

Können Ihr Netzwerk und Ihre IT-Sicherheit mit den Anforderungen mithalten, die sich aus Smart Working

und aus der Digitalisierung von immer mehr betriebsinternen Prozessen ergeben?
Wir befinden uns bereits im Zeitalter der Digitalisierung, mit immer mehr Nutzern in immer größeren Netzwerken, auf die auch von außerhalb des Unternehmens zugegriffen wird, und die zunehmend starken Sicherheitsbedrohungen ausgesetzt sind.
Daher müssen moderne Firmennetzwerke heutzutage sowohl Skalierbarkeit als auch sofortige Flexibilität gewährleisten. Vor allem aber müssen sie in der Lage sein, kritische Bereiche zu erkennen, Schwachstellen und Incidents zu managen, die Zugriffe zu steuern und potentielle Schäden zu analysieren. Auf welchem Stand ist Ihr Firmennetzwerk?
Wir von ACS haben langjährige Erfahrungen mit den besten Technologien in diesem Bereich. Mit Kompetenz und Expertise aus erster Hand sowie der Unterstützung von marktführenden Technologiepartnern stehen wir an Ihrer Seite, um für Ihr Unternehmen ein zukunftssicheres Netzwerk zu realisieren.